16. April 2015

Neuigkeiten im April

Inzwischen gibt es in Emskirchen 23 Zugangspunkte, von denen der Großteil (21) dauerhaft verfügbar ist.

linkstreckeUnsere Karte zeigt dabei zum Einen, dass im Ortskern, von der Marktstraße, über Marktplatz und Sparkassenplatz bis zur Wolfsgasse schon ein großer Bereich abgedeckt ist. Es gibt aber noch einiges zu tun, um das Ziel einer fast flächendeckenden Verfügbarkeit im Ortszentrum zu erreichen.

Die Karte zeigt aber auch, dass sich allmählich eine Verbindung zwischen den Zugangspunkten bildet. Die Geräte erreichen einander und können Daten durchleiten, ohne, dass jedes eine eigene Internetverbindung benötigt.
Sehr schön ist das an der Strecke vom Goldenen Hirschen über die Marktstraße bis zum Sparkassenplatz erkennbar.
Das hat eine ganze reihe von Vorteilen:

  • Daten zwischen Nutzern in diesem „Mesh“ können ohne Durchleitung durch das Internet bzw über den Internetprovider ausgetauscht werden
  • Der Internetzugang wiederum ist an den verbundenen Geräten auch dann gegeben, wenn einer der Anschlüsse ausfällt. – Die Anderen helfen dann aus
  • Lastspitzen z.B. durch viele Nutzer an einem Zugangspunkt werden besser ausgeglichen

Letztlich bedeutet das, dass sich so ein eigenes kleines Netz neben dem Internet bildet, dass auch ohne das Internet funktioniert.  Ein Emskirchennet wenn man so will.

In diesem Netz können z.b. auch Webseiten, Telefonie oder andere Dienste angeboten werden. Wer möchte kann einen eigenen kleinen Server ins Freifunknetz bringen, dort Informationen / Inhalte anbieten, die in unserem Netz schnell und direkt verfügbar sind, aber auch aus dem Internet erreichbar sind. Bei Fragen dazu informieren wir gern genauer.

Image courtesy of Feelart at FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.