Hotspotkarte

26. November 2014

Neue Geräte, weitere neue Zugangspunkte, externe Zusammenarbeit

Seit dieser Woche gibt es wieder neue Zugangspunkte in Emskirchen.

Der 3. Bürgermeister Christian Pöschl ist mit unter die Freifunker gegangen und betreibt nun einen Zugangspunkt in der Bahnhofstraße. Dafür danke ich besonders, denn Herr Pöschl ist somit der erste Emskirchener (abgesehen von mir selbst), der einen FreifunkRouter privat betreibt. Die bisher vorhandenen Freifunk-Hotspots werden von Gewerbetreibenden als Service für die Kunden betrieben.

Weiterhin ist offenes Freifunk-WLAN nun in der Fahrschule Claudia in der Ansbacher Straße vorhanden. Herr Grauf möchte damit den Fahrschülern ermöglichen auch online zu lernen.
Dieser Zugangspunkt ist besonders interessant, da er einen Teil der Festplatzes abdeckt. Auf die Nutzung zur nächsten Kerwa darf man gespannt sein – auch wenn bis dahin noch etwas Zeit vergehen wird.5router

Über TV-Hartmann wurden 5 neue Router angeschafft, die nun auf ihren Einsatz warten. Dank dieser Zusammenarbeit kann ich die Geräte nun in der Region beschaffen und bestelle sie nicht mehr online. Der Selbstkostenpreis, für den die fertigen Freifunkrouter abgegeben werden liegt nun bei 16€ – also nochmal 2€ günstiger als bisher.

Im Rathaus wird in der Zwischenzeit geklärt, ob das Projekt unterstützt werden kann. Die notwendigen Überlegungen zu Datenschutz, Leitungsnutzung und andere Bedenken können nicht allein hier im Ort angestellt bzw ausgeräumt werden, sondern wurden weiter gegeben.

Ähnlich wird bei der Sparkasse-Emskirchen über eine Beteiligung nachgedacht. Auch hier sind die Entscheidungen aber weiter gegeben worden und sollen für die ganze Region getroffen werden – auch wenn es nur um „Freifunk-Emskirchen“ geht. Damit ist die komplette Abdeckung des Weihnachtsmarktes an diesem Wochenende vermutlich nicht mehr zu erreichen.

Leave a comment to Neue Geräte, weitere neue Zugangspunkte, externe Zusammenarbeit

  1. Hallo, ich bin über die LesBar auf den Freifunk Emskirchen gestossen. Ich könnte gern auch einen Router bei mir aufstellen. Mein Standort ist allerdings nicht sehr zentral: Am Nussgraben 8. Bei Interesse einfach kurz per Mail melden. Das läuft ja dann unabhängig von meinem bestehenden Heim-Netzwerk, oder?

    Freundliche Grüße
    Dietmar Gebhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.